L e c t u r e s

Online-Vortrag:

Schädlingsbekämpfung in Museen am Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts, dargestellt am Beispiel des Ethnologischen Museums zu Berlin 

Vortragsreihe der Staatlichen Museen zu Berlin:  Von Restauratoren erforscht

15. April 2021 von 18:00 Uhr - 19:30 Uhr 

Gastvortrag an der Fachhochschule Potsdam im Studiengang Konservierung und Restaurierung.

Vorlesung:

Schädlingsbekämpfung in Museen am Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts - Modifizierung industrieller und Entwicklung eigener(museumseigener) Methoden sowie Verbreitung und Einsatz der einzelnen Wirkstoffe, dargestellt am Beispiel des Ethnologischen Museums Berlin. WS 2019/2020, Potsdam, 10. November 2020.

 

Lehrbeauftragte an der Technischen Hochschule Köln, Institut für Restaurierungs- und Konservierungswissenschaft. 

Vorlesung: 

Alte Probleme – neue Erkenntnisse. Ein historischer Abriss zur Anwendung von Bioziden im Kunst- und KulturbereichRingvorlesung des Instituts für Restaurierungs- und Konservierungswissenschaft, WS 2015/2016, Köln, 30. 11. 2015.

 

Lehrbeauftragte der Universiteit van Amsterdam, Conservering en Restauratie van Cultureel Erfgoed, Faculteit der Geesteswetenschappen.

1. Vorlesung:

History of Pesticides in Museum Collections and Consequences for Objects and Materials. 

2. Vorlesung:

Possibilities of Safeguard, Remediation and Decontamination of Objects in Museum Collections. 

Rooster Etnografie Workshop, Universiteit van Amsterdam, Conservering en Restauratie van Cultureel Erfgoed, Faculteit der Geesteswetenschappen, Amsterdam 06. Juni 2014.

 

Lehrbeauftragte während der Summerschool der Hochschule der Künste in Bern. 

4 Vorlesungen:

-       Historischer Abriss der Biozidbelastung

-       Schäden und Umgang

-       Leitfaden / Ausblick auf Dekontaminationsverfahren 

-       Internationaler Vergleich

                                               Summerschool der Hochschule der Künste in Bern, Fachbereich Konservierung und Restaurierung, Thema: Biozide in Kunst- und Kulturgütern. Ein Weiterbildungsangebot der Hochschule der Künste Bern HKB, Bern vom 05. – 08. Dezember 2012.

 

Lehrbeauftragte an der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Fachhochschule Hildesheim. 

5 Vorlesungen:

-       Einführung-Geschichte-Biozide

-       Objektschäden

-       Anal. Methoden und Verfahren

-        Gesundheitsschäden-Sicherung

-       Sanierung-Dekontamination

Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Fachhochschule Hildesheim, Fakultät Erhaltung von Kunst- und Kulturgut, 2- tägige Veranstaltung BA, Hildesheim am 

31. Januar 2011.

 

Die Büchse der PandoraLeitung des Weiter- und Fortbildungs-kurses zur Einführung in konservierungswissenschaftliche Maßnahmen zum Umgang mit Biozid belastetem Kunst- und Kulturgut mit Herrn Dr. Boaz Paz sowie Referentin von 

9 Seminaren von 2011 – 2015 und 2020.

 

Die Büchse der PandoraEntwicklung eines Konzepts gemeinsam mit den Paz Laboratorien für Archäometrie, Bad Kreuznach, für einen Weiter- und Fortbildungskurs zur Einführung in konservierungswissenschaftliche Maßnahmen zum Umgang mit Biozid belastetem Kunst- und Kulturgut. 2011.  

 

Lehrbeauftragte im Rahmen des Erasmus Intensive Program, “Ethics and Objects Conservation”.

Vorlesung:

Handle with Care - Inherited Waste of Preventive Conservation in Museum CollectionsErasmus Intensive Program, “Ethics and Objects Conservation”, Helsinki, Finnland, 01. Juni 2010.

 

Lehrbeauftragte an der Hochschule für Technik und Wirtschaft, Studiengang Konservierung und Restaurierung /Grabungstechnik.

Seminar: Präventive Konservierung, 5. Semester BA, (MMTK und AVF).

Vorlesungsreihe:

Handle with Care. Altlasten präventiver Konservierung in musealen Sammlungen.